(Sonntag)

Meditation - Begegnung mit dem/der inneren Heiler/in

17:00:00 - 19:00:00

Heilung geschieht wenn wir beginnen an unsere eignen innewohnenden Selbstheilungskräfte zu glauben und diese zu aktivieren. Sie unterstützen uns beim Genesungsprozess und beim Ganz- bzw. Heilwerden. In jedem einzelenen von uns steckt ein/eine innerer Heiler/in und wartet darauf aktiviert zu werden. Oft geben wir unsere Verantwortung ab, in dem wir zum Arzt rennen und uns von diesem eine "Diagnose" abholen. Doch kein Arzt der Welt kann uns heilen, wenn wir nicht bereit sind, in unser innerstes zu schauen und an unsere eigene Macht und Kraft als schöpferisches Wesen zu glauben sowie unsere Themen und Schatten ins Licht zu holen und anzuschauen. 

In dieser Meditation begenest Du Deinem/'Deiner inneren Heiler/in und kannst ihn/sie selbst einmal zu Wort kommen lassen. Du erfährst wie du Dich selbst und deine Selbstheilungskräfte aktivieren und unterstützen kannst!!!  

Diese Meditation ersetzt keine ärtzliche Behandlung oder den Besuch beim Arzt.

 

(Sonntag)

Pure Shakti - Seminar für Frauen

16:00:00 - 21:00:00

Pure Shakti – Ganz Frau-Sein - Seminar für Frauen

An diesem Nachmittag erlebst Du eine Reise zu Deiner Ur-Shakti (Weiblichkeit) und erinnerst Dich an die Verbindung zu Dir selbst als Frau und weibliches Wesen. Was bedeutet es eine Frau zu sein? Wie sehr lebst und ehrst du dein Frau-Sein? Wie kannst du Deine Intuition stärken und ihr (damit dir Selbst) Vertrauen?

Durch verschiedene Übungen wirst du Deine Intutition kennenlernen, deinem Bauchgefühl eine Stimme geben und das Vertrauen in deine innere Stimme stärken. Die Meditationen und einige kreative Aspekte dieses Seminars werden das Erfahrene vertiefen und im Kern verankern.



So. 2. März 2014

15 – 20 Uhr 

(Sonntag)

Meditation - Begegnung mit deiner Weiblichkeit (Shakti)

16:00:00 - 18:00:00

Die Welt besteht aus Polaritäten und so wie es oben und unten gibt, innen und außen, so gibt es auch das Weibliche und das Männliche, Ying und Yang in jedem von uns. In dieser Meditation begegnest du deiner weiblichen Seite vllt. in Form einer Person, eines Wesens, einer Energie. Wie genau sie bei Dir aussieht oder erscheint darfst du selbst herausfinden und ist bei jedem unterschiedlich.

Die weibliche Kraft steht für unsere Verbindung zu unserer Ur-Weiblichkeit, zu unserer Intuitition, dem Gefühl, dem inneren Wissen, der Hingabe und auch für die Verbindung zu unserern Ur-Ahninen und allen Weiblichen Kräften die hinter uns stehen und uns stärken. 

Das Weiblich erinnert uns daran, Pause zu machen, zu entspannen, nichts zu tun, anzunehmen, loszuloassen, wohin gegen das Männliche aktiv ist, organisiert, plant, handelt, rational und logisch denkt, überprüft, hinterfragt...

Beides hat seinen Platz in unserem alltätglichen Leben und damit in uns. Die Harmonie und das Gleichgewicht zwischen diesen beiden Polen ist essentiell für unsere innere Ausgeglichenheit.  

Ort: Sakti Yoga, Eckenheimer Landstrasse 166, Frankfurt